Warum du spätestens seit Corona eine Website haben solltest

Websites erstellen Corona
Ist es überhaupt sinnvoll, eine Website oder einen Online-Auftritt zu haben? Wir sagen ganz klar ja: jetzt ist die beste Zeit dafür. In Zeiten von COVID-19 und allen Maßnahmen, die zur Bekämpfung veranlasst werden, ist es als Unternehmen wichtiger denn je online erreichbar zu sein.
Eine neue Normalität

Corona bringt langfristig eine neue Situation, die unsere Welt auch die nächsten Jahre noch beschäftigen und verändern wird. Vor allem Selbstständige und kleine Unternehmen stehen vor finanziellen Schwierigkeiten verursacht durch den Lockdown und seine Folgen. Geschäfte mit einer Onlinepräsenz oder sogar einem Onlineshop konnten trotz der Einschränkungen im öffentlichen Leben ihren Betrieb weiterlaufen lassen und somit finanzielle Einbußen minimieren. Mit der langsamen Lockerung der Maßnahmen und der Wiederöffnung des Einzelhandels und anderer Geschäfte müssen in vielen Fällen Verluste wiedergutgemacht werden. Hierfür ist es entscheidend, dass dein Unternehmen von potentiellen Kunden wahrgenommen wird. Dadurch kannst du wieder mehr Einnahmen generieren.

Fortschreitende Digitalisierung

Wir sind in unseren Zwanzigern. In unserer Generation ist es fast so, dass etwas, was online nicht einfach auffindbar ist, nicht existiert. Dabei ist es egal, ob es sich um ein Geschäft, ein Café, einen Handwerkerbetrieb oder ein Restaurant handelt. Selbstverständlich gibt es Ausnahmen, aber im Mittel trifft dies zu. Egal, was wir suchen oder brauchen, unsere erste Informationsquelle ist das Internet. Dabei ist es irrelevant, ob wir Öffnungszeiten, Adressen oder ähnliches von bekannten Orten suchen oder neue Orte entdecken möchten. Wenn wir im erstgenannten Fall die gesuchte Information nicht sofort finden, sind wir vermutlich mindestens verärgert. Vielleicht suchen wir sogar nach einer Alternativlösung zu deinem Unternehmen. In beiden Fällen verbinden wir als potentielle Kunden kein positives Gefühl mit deinem Unternehmen. 

Das alles mag im Schnitt je älter die Zielgruppe ist, weniger relevant sein. Dies sollte dich trotzdem nicht davon abhalten, aus verschiedenen Gründen ernsthaft über die Investition in eine Website oder einen anderen Online-Auftritt nachzudenken:

1. Es gibt Ausnahmen

Vielleicht betreibst du ein Café, dessen Hauptzielgruppe Rentner*innen sind. Trotzdem heißt das nicht, dass es in dieser Gruppe keine technikaffinen Menschen gibt. Immer mehr ältere Menschen nutzen ebenfalls das Internet zur Suche nach Informationen und könnten so auf deine potentielle neue Website stoßen. Zudem ist der Fluss der Information nicht immer so einfach abzubilden. Ältere Menschen stehen zum Beispiel auch in Kontakt mit jüngeren Menschen. Diese könnten möglicherweise über das Internet von deinem Unternehmern erfahren haben und eine Empfehlung aussprechen. Du solltest also stets alle Möglichkeiten ausschöpfen.

2. Wir werden alle älter

Es mag zwar so scheinen, dass deine Zielgruppe heute nicht betroffen ist, aber was ist mit morgen, nächstem Jahr oder in 5 Jahren? Du denkst, dass du dich deswegen erst in 5 Jahren damit beschäftigen solltest? Das wäre ein schwerer Fehler. Im besten Fall verschenkst du dabei lediglich einen Vorteil im Vergleich zu deiner Konkurrenz. Im schlimmsten Fall hängst du dieser damit aber hinterher. Vielleicht merkst du es heute noch nicht, aber vielleicht ist genau diese Entscheidung der Anfang davon, dass deine Kundschaft in 5 Jahren nicht mehr existent ist.

3. Das Internet wird nicht verschwinden

Du kannst das nicht aussitzen oder dich dem verweigern, denn unsere Welt verändert sich immer weiter. Wir alle werden immer digitaler und es ist momentan nicht absehbar, dass dieser Trend irgendwann aufhören wird. Mit jedem Jahr wird die oben beschriebene Problematik nicht besser, sondern schlimmer.

Konkurrenz und Zukunft im Blick

Als zukunftsorientiertes Unternehmen solltest du immer die Konkurrenz im Auge behalten und ihr, wenn möglich, sogar einen Schritt voraus sein. Schau dich am Besten um, wie andere Unternehmen in deiner Branche aufgestellt sind. Du wist schnell feststellen, dass eine Website für dein Unternehmen in so gut wie allen Branchen ein Standard ist. In der aktuellen, finanziell unsicheren Zeit Geld zu investieren, ist definitiv keine leichte Entscheidung. Bedenke jedoch in Ruhe die oben von uns genannten Punkte. Vielleicht kann diese Investition dir aus dieser Lage helfen und sich somit zeitnah rentieren.

Wir als kleines Unternehmen wollen unverschuldet in Schwierigkeiten geratene Unternehmen gerne unterstützen und unsere Dienstleistungen im Bereich Webdesign zur Verfügung stellen. Aus diesem Grund berücksichtigen wir bei der Angebotserstellung die aktuelle Lage und deine Situation im Speziellen. Zögere deshalb nicht, uns unverbindlich zu kontaktieren.

Zum Schluss noch eine wichtige Bitte: informiere dich regelmäßig über die aktuelle Lage und halte dich an die geltenden Vorgaben und Gebote. Wasch deine Hände so oft wie möglich, halte Abstand und bleib soweit es geht zu Hause. Bleib gesund!